• Ausgezeichnet mit dem Dialektpreis Bayern 2017

Programm für zu Hause

 19. Dezember 1993 wagten Dietmar und Reiner Panitz zusammen mit ihren Freunden von der Thürlesberger Tanzlmusik etwas Unerhörtes: ein Weihnachtskabarett auf der Thaddäusbühne. Die beiden Abende begeisterten Mitwirkende und Publikum. Im nächsten Jahr erhielt die Veranstaltung ihren Namen und wurde Jahr für Jahr - mit wechselnden, aber stets außergewöhnlichen Gastmusikern - zum krönenden Abschluß der Thaddäusprogramme:
 

„Die schöne, wilde Weihnacht“.

Muss das Weihnachtsfest wirklich jedes Jahr gefeiert werden – auch in diesem Jahr? Ist es doch eine schweißtreibende Angelegenheit von Last-Minute-Geschenken bei geschlossenen Ladengeschäften, Paketbotenstau an der Wohnungstür, Dechiffrierung der Coronaverordnung bis zum leidigen Virenschutz.
 

Wir meinen: JA!

Denn wie immer seit 26 Jahren ist auf den Mehlprimel Reiner Panitz Verlass. Er hält die Tradition des legendären und kultigen Weihnachtskonzerts trotz Lockdowns aufrecht und präsentiert es dieses Jahr im Internet. Das ist zwar auch oft eine echte Virenschleuder, aber verseuchte Computer belegen Gott sei Dank keine Intensivbetten. Zur Hilfe hat er sich die Musiker Judith Werner (Gesang), Moritz Gruber (Gitarre) nebst Tochter Flavia (Hackbrett) geholt.
 

Zu sehen ist die „Schöne, wilde Weihnacht” leider nicht im Thaddäus-Barocksaal sondern im Internet auf der Website „Theos Tickets /Theartrium”.  Das Konzert steht zwischen dem 24.12.2020, 19.00 Uhr, bis einschließlich 10.01.2021 „on demand” für den kleinen Geldbeutel (10,00 €) zur Verfügung.
 

Unser Weihnachtswunsch an Sie: Website besuchen, einloggen und die „Schöne, wilde Weihnacht“ genießen!

"Die Schöne wilde Weihnacht"

Das kultige Weihnachtskonzert von und mit der Mehlprimel Reiner Panitz

Das Weihnachtsfest muss jedes Jahr unweigerlich gefeiert werden – auch dieses Jahr? Eine schweißtreibende Sache vom Last-Minute-Geschenk bei geschlossenen Ladengeschäften, Paketbotenstau an der Wohnungstür, Dechiffrierung der Coronaverordnung bis zum leidigen Virenschutz. Gut, dass wie jedes Jahr auf die Mehlprimel Reiner Panitz Verlass ist. Er hält die Tradition des legendären und kultigen Weihnachtskonzerts „Schöne, wilde Weihnacht“ trotz Lockdowns aufrecht und präsentiert es dieses Jahr im Internet. Das ist zwar auch oft eine echte Virenschleuder, aber verseuchte Computer belegen Gott sei Dank keine Intensivbetten. Zur Hilfe hat er sich die Musiker Judith Werner (Gesang), Moritz Gruber (Gitarre) nebst Töchterchen Flavia (Hackbrett) geholt.

Das Konzert steht zwischen dem 24.12.2020 19:00Uhr bis einschließlich 10.01.2021 „on demand“ für den kleinen Geldbeutel zur Verfügung.

Also Leute, zugreifen lohnt sich!
Preis: 10 € (billiger wäre geschenkt!)

Wer auch dieses Jahr nicht auf die „Schöne, wilde Weihnacht“ verzichten möchte, der klickt einfach auf diesen Link:

https://www.theos-tickets.de/?view=event&itid=95

Dort einfach den selbsterklärenden Schritten folgen. Ab dem 24.12. um 19:00 Uhr kann dann das Video auf der gleichen Plattform bis zum 10.01.21 will angesehen werden und das so oft man will.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:  

https://www.youtube.com/watch?v=3kPl6_KbMiQ

Mit jedem Kauf eines Ticket unterstützen Sie die in dieser Krise die schwer getroffenen Kulturschaffenden!