• Ausgezeichnet mit dem Dialektpreis Bayern 2017

*** Wichtige Information ***

Da sich Dietmar Panitz derzeit im Krankenstand befindet, kann ein gemeinsamer Auftritt der Brüder Panitz im Moment nicht stattfinden.

Buchungen der Mehlprimeln sind jedoch weiterhin mit Reiner Panitz und anderer Besetzung möglich.

Das Gasthaus Thaddäus, die Mehlprimeln und die Kleinkunstbrauerei brauchen Ihre Hilfe!

Liebe Freunde und Förderer des Gasthauses, der Mehlprimeln und der Kleinkunstbrauerei Thaddäus,

Mehr…

 

 

Die Corona-Pandemie hat hier wie auch sonst in der Gastronomie und der Kunstszene zu einem totalen Einnahmeausfall geführt.

Am 13. März hat die letzte Veranstaltung mit den Wellküren stattgefunden, schon mit deutlich weniger Publikum. Seitdem sind Gasthaus und Kleinkunstbühne geschlossen. Aber die Kosten für die Abzahlung der Restkredite (monatlich 1600,- Euro) und des Gebäudeunterhalts laufen weiter.

Diese wurden in der Vergangenheit von den Einnahmen aus den Veranstaltungen im Gasthaus und von den Auftritten der Mehlprimeln, Reiner und Dietmar Panitz, den Eigentümern des Thaddäus, bestritten. Diese Einnahmen sind entfallen und schlimmer noch, durch die schwere Erkrankung unseres Bruders Dietmar Panitz ist nicht damit zu rechnen dass die Mehlprimeln in nächster Zeit zusammen auftreten können.

Aus der Corona-Soforthilfe wurden dem Gasthaus 5000,- Euro zugebilligt, um die erste Not zu lindem.

Derzeit weiß niemand genau, wie es weitergehen wird, wahrscheinlich bleibt das Gasthaus geschlossen und wird nur noch für Veranstaltungen geöffnet.

Wir, die Brüder Panitz und der Vorstand des Fördervereins Kleinkunstbrauerei Thaddäus wollen aber wenigstens die Kleinkunstveranstaltungen fortführen, wenn auch vielleicht in geringerem Umfang. Das wird jedoch nicht ohne finanzielle Hilfe möglich sein. Darum bitten wir um Ihre Unterstützung.

Helfen Sie mit, auch eine geringe Spende kann dazu beitragen, dieses unser einzigartiges Kleinod in der Kleinkunstszene zu erhalten, sodass wir auch zukünftig weiter hochkarätige Kabarett-, Musikveranstaltungen und Feste in der besonderen Atmosphäre des Thaddäus werden genießen können.

Unter allen Spendern verlosen wir aus unserem Bestand Bücher und CDs als kleines Dankeschön. Wir hoffen, wir sehen uns bald wieder zur Kleinkunst im Thaddäus.

Herzlichen Dank und bleiben Sie gesund.

Jürgen Panitz und die Mehlprimeln

Für den Förderverein Kleinkunstbrauerei Thaddäus

Josef Hörmann                                               Friedhelm Kirchhoff
1. Sprecher                                                        2. Sprecher

Bankverbindung:

Thaddäus Gaststätten GbR
Sparkasse Donauwörth IBAN:
DE 81 7225 0160 0190 1967 41
                                        BIG: BAYLADEM1DON

Kennwort: Corona-Hilfe Thaddäus

Weniger…

Über uns

Das sind wir, Reiner und Dietmar Panitz, die Mehlprimeln. . Wer wissen will wo die Mehlprimeln gedeihen, besucht am besten die alte Klosterbrauerei Thaddäus in Kaisheim bei Donauwörth.

Unser Markenzeichen sind die Mehlprimeln: Wildblumen, widerstandsfähig, standorttreu, etwas haarig aber mit ganz besonderem Reiz. Nichts fürs Gewächshaus, nicht zum Eintopfen geeignet. Mit Texten und Liedern gegen die Bedrohung unseres heimatlichen Donaurieds durch Bombenabwurfplatz, Magnetschwebebahn, Atomkraftwerk („Hände weg vom Donauried!“) fing es vor 40 Jahren an. Seitdem sind wir als Musik-Kabarettisten auf den deutschsprachigen Bühnen unterwegs. Mal subtil und hintersinnig, mal mit stechendem Witz oder entlarvender Parodie, dann wieder mit geschliffenem Gedicht oder blankem Nonsens und häufig mit bitterböser Satire weisen wir auf die ständigen Ärgernisse und Bedrohungen hin und würzen alles mit reichlich Gesang und virtuoser Musik. Unsere Überzeugung: Witz und Humor, Gesang und Musik machen das Leben lebenswert! Dies alles gibt es bei uns reichlich und in höchster Qualität, vom barocken Bellmanlied über das Lob der schönen Frauen bis zur gerockten Volksmusik.

Referenzen: Erste Auftritte im legendären „Song Parnass“ in München; seither unzählige Vorstellungen und Gastspiele in den bekanntesten Kleinkunstbühnen (Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Alte Fabrik Hamburg, Mozarteum Salzburg) und in großen Theatern von Hamburg bis Meran, von München bis Baden-Baden; seit 1980 Auftritte mit Hildebrandt, Schneyder, Polt, Hüsch u. a.; Fernsehaufzeichnungen (darunter die denkwürdige BR-Ausblendungs-Sendung am 30. Mai 1986), Radiomitschnitte (WDR, SWF, BR, DRS und ORF), Platten und CD-Aufnahmen sowie Bücher geben Zeugnis von der Kreativität der Mehlprimeln. Auszeichnung Dialektpreis Bayern 2017 - Verliehen durch Kultusmister Ludwig Spaenle und Heimatminister Markus Söder.